Theater:

ÖSTERREICH, WIR MÜSSEN REDEN

Koproduktion mit dem Theater im Bahnhof

HAUS ZWEI
Sa. 08.Dez.2018 - 20:00 bis ca. 22:10
SCHAUSPIELHAUS

iCAL
Tickets

Im Februar 2018 schreibt Pia Hierzegger: „Im Dezember 2018 soll es eine Show geben. Wie sie aussehen wird? Da denke ich noch nach. Vorher könnte ich noch das Paket von der Post abholen.
So, jetzt aber. Eine Show. Mit Gästen. Ein Abend mit Teams aus unterschiedlichsten Menschen, die gegeneinander spielen. Ein Ordnungswächter und der Bürgermeister gegen eine Bachmannpreisträgerin und die Brezelverkäuferin vom Hauptbahnhof. Im Vorfeld soll recherchiert werden. In der Stadt, am Land, in der ganzen Republik. Ich werde drei Monate Brezeln verkaufen oder mich bei der Ordnungswache einschulen lassen oder mit dem Bürgermeister laufen gehen.
Und ein Assistent. Eventuell Cousin Gernot, der schuldet mir eh noch einen Gefallen.
Mein Handy läutet, unbekannte Nummer. Der Mann von der türkischen Teppichreinigung. Die Reinigung kostet 250 Euro, die Reparatur des Teppichs 900 Euro. Muss ich mir noch überlegen. Nicht vergessen, den Parkzettel nachzulegen!
Der Ordnungswächter und der Bürgermeister gewinnen einen Kranz Knackwürste, weil sie die schönere Mauer gebaut haben. Die Bachmannpreisträgerin und die Brezelverkäuferin lösen die Frage, ob eine Kammernpflichtmitgliedschaft gut oder schlecht ist, und können endlich wieder ruhig schlafen.
Ich schlafe schlecht, auch mit Melatonin. Was soll ich heute essen? Wenn ich hungrig bin, kann ich nicht denken.
Wir müssen Gulasch anbieten und Alkohol, dann reden die Leute mehr. Verraten sich und das Land. Bedingungslose Gastfreundlichkeit in alle Richtungen. Trinkspiele. Jetzt kommen langsam die Bilder zur Show. Das Land ist ein mottenzerfressener Teppich, den es zu reinigen gilt. Wichtig ist, dass wir den Teppich knüpfen, die Themen vorgeben. Die Narration des Landes erfinden. Die, die knüpfen, haben das Sagen, nicht die, die zerfressen. Auf dem Teppich stehe ich. Aufgebrezelt. Show, Show, Show. Da singt eine die EU, da tanzt einer den Kanzler, da streicheln sich die Burschen einer Verbindung zärtlich zum dramaturgischen Höhepunkt und das Gulasch brennt an.
Gute Nacht, Österreich, wir müssen reden.“