Theater:

THE WHO AND THE WHAT

von Ayad Akhtar

HAUS ZWEI
Sa. 20.Okt.2018 - 20:00 bis ca. 21:25
SCHAUSPIELHAUS

iCAL
Tickets

Wer oder was ist der Prophet Mohammed eigentlich? „The Who and the What“ lautet der Titel des Buches, an welchem die emanzipierte junge Muslimin Zarina schreibt, die sich intensiv mit dem Koran, dem Bild des Propheten und dem Frauenbild im Islam beschäftigt. Ihr Vater Afzal, der sie und ihre jüngere Schwester Mahwisch über alles liebt, hat allerdings wenig Verständnis für ihre Lesart seines Glaubens. Seit dem frühen Tod seiner Ehefrau versucht er, seine Töchter in den USA nach den Idealen seiner Herkunft zu erziehen. Und seiner Tradition zufolge kann die jüngere Mahwisch erst dann ihren Freund heiraten, wenn auch die ältere Zarina unter der Haube ist.
Diese beschäftigt sich jedoch lieber mit Gender Studies und so greift der Vater zu einem gut gemeinten, recht kreativen Trick: Heimlich erstellt er ein Profil von Zarina auf einer muslimischen Ehepartnerbörse im Internet. Doch bevor er sie seiner Tochter vorstellt, prüft er Kandidaten persönlich auf Herz und Nieren. Endlich ist einer dabei, der die väterliche Gnade endet: Eli, ein zum Islam konvertierter Amerikaner, ein kluger, sympathischer Kerl. Als Afzal diesen seiner Tochter als geeigneten Schwiegersohn vorschlägt, ist sie außer sich. Dennoch lässt sie sich auf ein Treffen mit dem Bräutigam in spe ein und muss feststellen, dass ihr Vater das richtige Gespür hatte. Genau wie sie ist Eli ein kritischer Intellektueller, der Glaube und Religion hinterfragt und sie leidenschaftlich dazu ermutigt, ihr Buch zu Ende zu schreiben. Doch als ihr Vater das Manuskript findet, kommt es zu einem großen Familienkonflikt …
Das Stück „The Who and the What“ – das Ayad Akhtar nach „Geächtet“ schrieb – ist ein Konversationsstück über Bruchlinien innerhalb einer muslimischen Familie im heutigen Amerika. Gender Studies sind nicht nur in der muslimischen Welt bedrohlich für die bestehende Gesellschaftsordnung; auch in der westlichen Religion ist Gott männlich besetzt. Doch wer weiß das schon, und wieso gehen wir einfach davon aus, dass es so ist? Die muslimische Protagonistin kämpft dafür, dass sie solche Fragen stellen darf und zeigt ihre weibliche Sichtweise auf den Propheten Mohammed.
Jan Stephan Schmieding, der auch als fester Dramaturg am Schauspielhaus arbeitet, führt Regie. In den vergangenen Spielzeiten inszenierte er u. a. „Yellow Line“ von Charlotte Roos und Juli Zeh sowie „Orlando“ nach dem Roman von Virginia Woolf.
Mi. 02.Jan.2019
THE WHO AND THE WHAT
20:00 bis ca. 21:25 UHR

SCHAUSPIELHAUS

Besetzung
Tickets
Sa. 19.Jan.2019
THE WHO AND THE WHAT
20:00 bis ca. 21:25 UHR

SCHAUSPIELHAUS

Besetzung
Tickets
Sa. 26.Jan.2019
THE WHO AND THE WHAT
20:00 bis ca. 21:25 UHR

SCHAUSPIELHAUS

Besetzung
Tickets