Konzerte:

GRAZER BLUESTAGE VOL. 4 - Festivalpass



ORPHEUM EXTRA
Do. 31.Jan.2019 - ab 20:01
ORPHEUM Graz

iCAL
Tickets

Nach drei höchst erfolgreichen Auflagen ist es nun wieder so weit: Von 31. Jänner bis 2. Februar 2019 gehen die Grazer Bluestage Vol. 4 im Orpheum Graz über die Bühne. Kurator Sir Oliver Mally ist es einmal mehr gelungen, ein international hochkarätiges Line-Up an die Murmetropole zu locken:

Tag 1
CRAZY HAMBONES (USA/ UK/D)
Blues 2000 nennen die Crazy Hambones ihren Sound. Sie begeistern das Publikum immer wieder mit ekstatischen Mundharmonika-Specials, manischen Gitarrenklängen und stampfenden Schlagzeug-Grooves. Musikalisch schöpfen sie aus der Fülle der Hinterlassenschaften von Muddy Waters und Co. Dabei schafft das Trio eine interessante Mischung aus Tradition und Moderne.
Blues wird hier nicht neu erfunden, er wird in einfacher, rauer Form auf ganz eigene Art interpretiert. Großen Anteil daran haben US-Sänger Henry Heggen und der englische Gitarrist Brian Barnett, mit ihrer Liebe zur Urform des Blues.
Drei Akkorde, drei Musiker, die Wahrheit und die Freundschaft.

BIG DADDY WILSON (USA/IT)
25 Jahre hat BIG DADDY WILSON die Welt bereist und seine Liebe zum Blues mit den Menschen überall in der Welt geteilt. 2018 ging er auf Jubiläumstour und beeindruckte die Fans in ganz Europa mit einer energiegeladenen Bühnenshow.
Die Deep in my Soul Tour 2019 wird eine intime und intensive Show werden, denn er nimmt uns mit auf eine Reise in seine Seele. Auf seiner neuen Tour singt er von den tiefsten Gefühlen in seinem Herzen, über Leid und über Freude, über das Leben und die Liebe. Er legt alles o en, was tief in seiner Seele steckt - Deep in his Soul.
BIG DADDY WILSON sagt: Deep in my Soul, is a musical composition from the bottom of my heart and soul!
Er und seine Musiker spielen in der höchsten Liga und sind einzigartig mit ihrer Melange von energievoller geprägter Bluesmusik. Auf seiner neuen Tour begleitet Ihn seine Band, mit der er bereits im letzten Jahr den deutschen Schallplattenkritikpreis gewonnen hat - the Goosebump Brothers.
BIG DADDY WILSON verspricht mit seiner unglaublich starken Bühnenpräsenz und seiner Ausstrahlung für unvergessliche Abende zu sorgen.

Tag 2
TOM SHAKA (USA)
Der Blues hat mit TOM SHAKA wohl einen seiner herausragenden Vertreter. Der aus den USA stammende Veteran, sizilianischer Abstammung, ist mittlerweile in der Europäischen Blues Szene eine feste Größe und dort nicht mehr wegzudenken. Der virtuose, international bekannte und hoch geschätzte Blues-Sänger, Gitarrist und Harpspieler, der nebenbei auch Ukulele, und Mandoline beherrscht, begann seine Karriere bereits Anfang der 70-er Jahre. Tief inspiriert durch die Afro-Amerikanische Bluesmusik und durch Genre-Pioniere wie Charley Patton, Robert Johnson und John Lee Hooker, steht TOM SHAKA für authentischen und rauen Blues, der im besten Sinne - straight from the heart - kommt. TOM SHAKA versteht es auch neben dem traditionellen Blues, viele andere musikalische Einflüsse in seine Darbietung einzubeziehen und zu integrieren. Sein unerschöpfliches Repertoire umfasst hunderte von Songs, unter dem auch Ragtime-, Jazz-, Gospel-, Soul-, Latin- und Rock´n Roll-Elemente zu hören sind.
Die gemeinsamen Arbeiten mit Künstlern wie: Champion Jack Dupree, Louisiana Red, Taj Mahal und natürlich David Honeyboy Edwards haben den Musiker entscheidend geprägt. TOM SHAKA singt den Blues mit einer Leidenschaft und Intensität, die unter die Haut geht. Er liebt und lebt diese Musik und spielt sie auf eine ganz persönliche Art und Weise, die von seinem Feeling und seiner intuitiven Präsentation lebt. Ja, er zelebriert den Blues!
TOM SHAKA gilt als einer der hardest working Musiker überhaupt. Schweißtreibend stampft er mit seinem Markenzeichen linkes Bein den Rhythmus seiner Songs in den Boden. Durch unzählige Tourneen, Club- und Festival Auftritte, über Jahrzehnte hinweg, ist er mittlerweile zu einem Blues-Artist von absoluter Weltklasse gereift, dessen musikalische Kraft und Dynamik höchste Beachtung verdient.
Welch ausgezeichneten Ruf TOM SHAKA genießt, zeigt die Tatsache, dass er 2005 als Ehrengast nach Chicago eingeladen wurde, um das weltberühmte Chicago Blues Festival zusammen mit David Honeyboy Edwards zu eröffnen.
In den 90-er Jahren veröffentlichte TOM SHAKA fünf CD´s bei solch renommierten Lables wie Crosscut Records und Stumble. Anfang des 21. Jahrhunderts sind zwei weitere CD´s bei Acoustic Music Records erschienen. Neben seiner Solo-Arbeit tritt TOM SHAKA auch immer wieder mit befreundeten Kollegen/innen der internationalen Szene gemeinsam auf.

TRICKBAG (SE / UK / FIN)
Nach 25 Jahren des Tourens, mit sieben Alben und zahlreichen Auszeichnungen im Gepäck , sind Trickbag mittlerweile nicht nur eine der angesagten Headliner-Bands in Europa, sondern auch eine der gefragten und versiertesten Backing-Bands für Musiker aus den USA auf deren Europatourneen.
Und erst vor kurzem wurde Trickbag die Ehre zuteil an dem renommierten Doheny Blues Festival in Kalifornien teilzunehmen. Und zwar als einzige internationale Band die an beiden Abenden auftrat. Und das vor jeweils 20.000 Menschen.
Jeder der schon mal erlebt hat wie der charismatische Frontmann Tommy Moberg und Kontrabassist Lars Näsman ihr Publikum wie verrückt antreiben, weiß, dass diese Band eindeutig zum Besten gehört was Live-Bluesmusik zu bieten hat.
Beide haben zahlreiche Preise in ihrer Heimat Schweden gewonnen und waren für viele weitere nominiert. Die Band featured die britische Harpsensation Steve West Weston und das Multitalent Tomi Leino an der Gitarre. Steve Weston's Ton ist außergewöhnlich, wie auch sein Geschmack in Sachen Chicago / West Coast Harmonikaspiel. Tomi Leino stammt aus Finnland und hat sich mittlerweile eine Reputation als einer der weltweit besten Gitarristen erspielt. And den Tasten sitzt Fredrik Von Werder mit einem unglaublichen Repertoire an Chicago Blues und zusammen mit dem Schlagzeuger Johan Svensson bilden Trickbag eine absolute Weltklasse-Blues-Band!

Tag 3
THE BLUES MESSENGERS feat. MARTIN GASSELSBERGER (AUT)
Diese neue Band ist das Resultat eines spontanen Aufeinandertreffens dreier Musiker die seit Jahrzehnten das weite Feld der Musik bestellen.
Sir Oliver Mally ständig tourender Musiker und mehrfach ausgezeichneter Preisträger in Sachen Blues und Singer/Songwriting im In- und Ausland. Alex Meik einer der wohl vielseitigsten und renommiertesten Bassisten des Landes und Peter Müller einer der Vorzeige-Drummer in Sachen Blues & R&B in Europa begeben sich auf gemeinsame Reise.
Und das mit Titeln die vorwiegend aus der eigenen Feder stammen und in hohem Maße musikalische Eigenständigkeit und Persönlichkeit repräsentieren. Stay tuned!

Martin Gasselsberger (06.02.1980) arbeitet als Instrumentalpädagoge und freiberuflich als Pianist und Komponist weit über die Landesgrenzen hinaus. In seiner Laufbahn hat er über 60 CDs eingespielt mit seiner Musik erfolgten in Kanada, Japan, Australien sowie in den meisten Ländern Europas. Seine Konzerte brachten ihn u.a. nach China und Nepal - 2008 und 2009 wurde er aufgrund seines künstlerischen Aufstrebens vom Musikmagazin Concerto zu Österreichs Jazzmusiker des Jahres gekürt.
Martin Gasselsberger muss nicht auf die Klassiker des Great American Songbook zurückgreifen, um sein Publikum vom Reichtum einer schönen Melodie zu überzeugen, er kreiert sie selbst.

EGIDIO JUKE INGALA & THE JACKNIVES (IT)
Der italienische Mundharmonikaspieler Egidio Juke Ingala hat sich in der europäischen und amerikanischen Blues Szene mittlerweile einen großen Namen gemacht. Er spielt eine exzellente Bluesharp im Stile von George Harmonica Smith und Little Walter, hat einen vollen, warmen Ton und spielt die verrücktesten Phrasierungen. Außerdem versteht er es sehr gut, mit Power und Überzeugung aufzutreten.
Um ihn hat sich eine erstklassige Rhythmussektion versammelt, die ausgezeichnet swingt und tierisch groovt. Retro-Blues pur, im Stil der 40er und 50er-Jahre, der klingt wie eine Mixtur aus William Clarke, Kim Wilson und Rod Piazza.
Egidio Ingala zählt seit langem zur ersten Liga der europäischen Blues- und Jump-Musiker. Und vollkommen zu Recht. Mit seiner ausgewogenen Mischung aus Fremd- und Eigenkompositionen innerhalb seines Repertoires versteht er es seit Jahren, sein Publikum mit jener ausgezeichneten Kombination aus 40er und 50er Jahre Jump-Blues und Swing zu begeistern.
Bekannt für seinen dynamischen, gefühlvollen Gesang pflegt Egidio als Harmonicaspieler einen eher urbanen Stil, der eine Art gelungene Mixtur aus den Größen wie Little Walter, George Harmonica Smith und einem Hauch Walter Horton ist. Und Egidio swingt! Sein Harmonica-Sound hat sich über viele Jahre entwickelt, und besitzt heute genau den lässigen, voluminösen Klang gepaart mit einem subtilem Gefühl für Ton den es braucht, um auch die verrücktesten Phrasierungen charmant einzubinden. In dieser wohl feinsten Tradition all der großen West Coast Harp Spieler unterhält Ingala in geradezu explosiven Bühnenshows sein Publikum nicht nur in Italien. Schon seit vielen Jahren ist er mit seiner Band äußerst erfolgreich in den großen Städten und Clubs der europäischen Blues-Szene unterwegs. Höhepunkte dabei waren sicherlich seine Konzerte im Rahmen des Lucerne Blues Festivals in der Schweiz, doch auch die Blues-Liebhaber der skandinavischen Länder sowie der Benelux-Staaten konnten sich an der Kunst Egidios erfreuen.
Fans des traditionellen Chicago Blues und des so leichtfüßig daherkommenden West Coast Swing werden ihre helle Freude an Egidio Juke Ingala und den JACKNIVES haben.
Do. 31.Jan.2019
GRAZER BLUESTAGE VOL. 4
ab 20:00 UHR

ORPHEUM Graz

Besetzung
Tickets
Do. 31.Jan.2019
GRAZER BLUESTAGE VOL. 4 - Festivalpass
ab 20:01 UHR

ORPHEUM Graz

Besetzung
Tickets
Fr. 01.Feb.2019
GRAZER BLUESTAGE VOL. 4
ab 20:00 UHR

ORPHEUM Graz

Besetzung
Tickets
Sa. 02.Feb.2019
GRAZER BLUESTAGE VOL. 4
ab 20:00 UHR

ORPHEUM Graz

Besetzung
Tickets